Quartalsbericht am 24.05.2013 im Big Buttinsky

Der wievielte Quartalsbericht ist das eigentlich? …gefühlt der Fünfte. Hab vergessen, mitzuzählen.

Womit soll man aufmachen? Ich kaufte die Spex Nr.345, machte sie auf und freute mich über mehrere Berichte, z.B. über Primal Scream und Savages, in denen die Musiker von ihrer Zunft fordern, endlich Stellung zu nehmen zu dem Vielen, was gerade total falsch läuft. Nun kommst Du und sagst, typisch, bist wieder drauf reingefallen, in der Spex MUSS man sowas sagen, damit sie Dich mögen, das ist der Standardort für solche Aussagen. Sag ich, na gut, dann ist es eben Teil meines Zuhauses. Wo waren wir stehengeblieben? Ach, genau, der Quartalsbericht, diesmal mit Von Korf und Herbert H Herbert aus Gronau.

“… and now for something completely different.”

Nachdem wir letztes Mal mit Angstalt unsere düster-heftige Seite ausfeiern konnten, gibt es nun gepflegten Tango-Weltraumblues mit Akustikgitarre, seltsamen Percussion-Instrumenten und Mundharmonika – und Humor. Aus Bad Bentheim, da muss man mindestens soviel Humor haben wie in Osnabrück, nehme ich an. Das ist schon halb in Holland, und auch die Band ist das, soweit es bei drei Musikern geht. Wir machen ja auch drei Quartalsberichte im Jahr, dahinter steckt eine brandneue ökonomische Mathematik, die uns endlich aus dem Katastrophenkapitalismus führen wird. Doch erstmal machen wir Musik.

Am Freitag, 24.05.2013, im Big Buttinsky, Osnabrück.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *