Von Korf “Die innere Mongolei” ist da!

Erhältlich über unseren Account bei bandcamp als download (5,-) oder auf 64 Kopien limitierte CD (10,-). Endlich haben wir es geschafft; die Rechte für die Coverversion “Der Präsident ist tot” und für die Vertonung des Gedichts “Samstagabendfieber” von Thomas Gernhardt bekommen.

Die e.p. “Die innere Mongolei” habe ich 2006 mit der Vorgängerband “Cubistic Pop Manifesto” aufgenommen und nie wirklich veröffentlicht. Das CPM war eigentlich eine Instrumental-Band. Rückblickend betrachtet, stellt dieses Album den Startpunkt des Projekts Von Korf dar. Kritische und schöne Lieder, “Indie-Chansons” mit Musik, die es auch mal richtig krachen lässt.

Der Titel “Die innere Mongolei” stand damals schon fest. Jetzt haben meine damaligen Mitmusiker das O.K. für die Veröffentlichung als neueste und erste Von Korf Veröffentlichung gegeben. So here we go – mögen die Lieder weit reisen.

Von Korf ist Band des Monats auf “Klarmachen zum Ändern”

Von Korf ist Band des Monats April 2012 auf klarmachen zum ändern. Das freut uns natürlich. Und hat wieder Überlegungen zum Umgang mit unseren Bearbeitungen von Liedern und Texten anderer Leute angestossen. Wir waren schon versucht, “Halber Mensch” im Zuge des Artikels zur Diskussion zu stellen, und das heisst eben auch, der Allgemeinheit zu Gehör zu bringen. Eben das ist uns rechtlich nicht möglich, weil wir die Einwilligung der Rechteinhaber noch nicht bekommen haben. Aber ich denke, wir werden einen erneuten Anlauf unternehmen.

Quartalsbericht Video Teil 1

Mhhmm… ein schönes Konzert. Das Konzept ist aufgangen. Original, Kopie und Bearbeitung in Praxis.

Erst haben alle sich in kurzen Sets vorgestellt und dann ging die Vermischung los. Videos dazu werden nach und nach hier veröffentlicht.

Den (doppelten) Anfang macht Von Korf mit einem sehr schönen Drei-Song-Set. Wir haben das Ziel, die Songs so zu vermischen, wie es ein DJ in seinem Set machen würde. Hier der erste Praxistest:

strukturelles Video: Gewitterfront

Zu Gewitterfront, dem ersten Stück der e.p. “wir warten”, habe ich ein ziemlich elementares Video geschnitten. Der eine oder andere mag erkennen, wo die Bilder aufgenommen wurden. Warum Feuer, wenn das Stück Gewitterfront heisst? Ich habe tatsächlich überlegt, es noch umzubennen, weil die Energie so gut zu dem Feuer passt, aber was soll´s. Der Song bedeutet halt die eine Sache, das Bild variiert´s.